Finanzierung

Die Finanzierung

FinanzierungWie wahrscheinlich bei den meisten Häuslebauern reicht natürlich auch bei uns das Eigenkapital nicht aus um Grundstück, Haus und Nebenkosten mal schnell so aus der Portokasse zu bezahlen. Aber Für diesen Fall gibt es ja Banken.

Also haben wir uns im Spätherbst 2010 das erste mal auf den Weg gemacht um bei verschiedenen Banken Angebote für Baukredite einzuholen. Dabei wurde recht schnell klar, dass dies nicht so einfach ist. Zwar kann man bei den meisten Banken mit einer ungefähren Vorstellung über den Fremdkapitalbedarf zwar schon mal grobe Aussagen treffen ob eine Finanzierung überhaupt funktioniert ohne dass man aber einen konkreten Bauträger hat kommt man nicht zum Abschluss. Für eine finanle Entscheidung über Kreditzu- oder -absage zieht die Bank neben der Bonität des Bauherren nämlich auch Informationen über den Bauträger sowie das zu bebauende Grundstück mit ein. Somit mussten wir uns also mit Fremdworten wie Bodenrichtwert und Beleihungsauslauf vertraut machen.

Nachdem wir nun bereits bei mehreren Banken waren und überall irgendwie vergleichbare, aber nicht wirklich zufriedenstellende Angebote vorgelegt bekommen haben, haben wir uns entschieden es mal mit der Baufinanzierungsberatung der comdirect Bank zu versuchen.

Gesagt getan, also schnell einen Termin im Beratungszentrum in Berlin, Friedrichstrasse 62 gemacht. Unsere Bauberaterin, Frau Mandy Schulz hat uns freundlich empfangen und mit uns unser Bauvorhaben durchgesprochen. Der Vorteil der comdirect Bank ist, dass die Bank im Bereich Baufinanzierung lediglich als Vermittler auftritt. Heißt also die Bank versucht nicht ihr eigenes Angebot zu verkaufen, sondern sucht mit dem Kunden gemeinsam in allen am Markt tätigen Banken. Hier haben wir dann auch die Angebote wiedergefunden welche wir vorher bereits bei anderen Banken erhalten haben.

Im Rahmen des Beratungsgesprächs kamen dann so Themen wie ein evtl. KfW Darlehen oder eine Aufteilung des Kredites in unterschiedliche Chargen etc. zur Sprache.

KfW Darlehen
Bei der Fragestellung ob man ein KfW Darlehen in Anspruch nehmen möchte muss man sich zunächst damit beschäftigen welche prinzipiellen Angebote die KfW Bank für wen anbietet. Grundsätzlich ist es die Aufgabe der KfW-Bankengruppe förderungsbedürftigen und förderungsfähigen Personengruppen Kredite zu einem etwas günstigeren als dem üblichen Marktzins zur Verfügung zu stellen. Um wieviel sich die Konditionen nun tatsächlich vom Marktzins unterscheiden, dass hängt ganz stark davon ab wie das konkrete Bauvorhaben aussieht. Die Förderung kann von einer Reduzierung der Zinsen bis hin zu einem Tilgunszuschuss über die gesamte Laufzeit reichen.

Die Basis der KfW Förderung bildet das KfW-Wohneigentumsprogramm 124. Dieses ist zunächst mal für jeden privaten Bauherren gedacht welcher ein Haus baut bzw. eine Immobilie erwirbt. Über dieses Förderprogramm können maximal 100.000€ (neu 75.000€), maximal aber 30% der gesamten Bausumme finanziert werden. Die KfW Bank bietet dabei einen Festzins über 10 Jahre. Weitere Details finden sich hier.

Für alle die besonders energieeffizient bauen, bietet die KfW Bank weitere Förderprogramme mit, je nach Energiesparstufe, bis zu 10% Förderzuschuss. Einige Details zum Programm 153 kann man hier finden.

Für alle KfW Kredite gilt es zu beachten, dass die Antragstellung immer über die Hausbank erfolgt. Die Hausbank wird die entsprechenden KfW Formulare ausfüllen und der KfW übergeben. Eine direkte Beantragung bei der KfW ist somit nicht erforderlich.

Unsere Finanzierung im Detail
Nachdem wir uns mit all der Theorie auseinander gesetzt haben, haben wir uns letztlich für einen Kredit bei der DSL-Bank entschieden. Diesen haben wir ergänzt um einen KfW Kredit as dem Wohneigentumsprogramm 124.

Unseren Kredit haben wir in 3 Chargen aufgeteilt. Dies wollten wir gern tun um später ein wenig mehr Flexibilität bei der Rückzahlung, Sondertilgung sowie evtl. Anpassungen in den Tilgungsraten zu haben. Da die Aufteilung in Chargen auch keinerlei Nachteile für uns hatte, haben wir das dann auch so gemacht. Unterschrieben haben wir unseren Kredit letztlich Mitte März 2011 nachdem die Bauzinsen aufgrund der Atomkatastrophe in Fukushima und den darauffolgenden Turbulenzen am Finanzmarkt nochmals etwas gesunken sind.

KfW Kredit

  • Zinssatz effektiv: 4,06%
  • Bereitstellungsfreie Zeit: 4 Monate
  • Sollzinsbindung: 10 Jahre

Die anfängliche Tilgung haben wir auf das absolute Minimum begrenzt. Dieses liegt bei 1%, allerdings muss der Kredit nach maximal 35 Jahren zurückgezahlt sein, wodurch die tatsächlich Tilgung dann doch etwas höher ausfällt. Wir haben uns dafür entschieden den KfW Kredit nur mit dem Minimum zu tilgen, da dieser günstiger ist als der andere Kredit direkt von der DSL-Bank.

DSL-Bank Charge 1 + 2

  • Zinssatz effektiv: 4,27%
  • Bereitstellungsfreie Zeit: 6 Monate
  • Sollzinsbindung: 10 Jahre
  • Sondertilgung: 1 mal jährlich bis maximal 5% vom Darlehensbetrag
  • Anpassung des Tilgungssatzes: 2 mal während der Sollzinsbindungszeit möglich

Alles in allem kann ich sagen, dass wir mit der Finanzierungsberatung bei der comdirect Bank sehr zufrieden waren. Somit kann ich das nur weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar